2. Tschechische Rassebezogene Punktschecken-Vergleichsschau am 10 und 11. Januar in Lysa 2020

  Bericht :


          

          Zu Gast bei den  Scheckenfreunden in der Tschechischen Republik  
                             
           2. Internationale Scheckenschau im Messegelände Lysa nad Labem/Prag 
                             
         Am  10.  +  11.  Januar  2020  trafen  sich  Tschechische,  Slowakische  und  Deutsche 
         Scheckenfreunde mit ihren Tieren zu einer Internationalen Schau. 
         Anlass  war  das  10jährige  Jubiläum  der  3  Länder,  was  bisher  wechselweise  mit  einem 
         Sommertreffen durchgeführt wurde. 
         Die  Schau  mit  330  Schecken  war  einer  Kleintierschau  mit  ca.  2.500  Kleintieren  in  einer 
         separaten Halle angeschlossen.  
         Leider beteiligten sich von deutscher Seite nur 9 Zuchtfreunde mit insgesamt 40 Tieren. Die 
         Deutschen Scheckenzüchter waren aber sehr erfolgreich. 
         Als wir am Mittwoch den 08.01.2020 gegen Nachmittag ankamen wurden wir sehr herzlich 
         von unseren Tschechischen und Slowakischen Scheckenfreunden begrüßt. Alle halfen uns 
         beim Einstallen unserer Tiere und den Meldeformalitäten. 
         Der Gehege Aufbau war sehr übersichtlich einstöckig aufgebaut. Die Gehege in sauberen 
         neuem Zustand, die Mittelwände aus verzinktem Blech, um ein verbeißen zu verhindern.                   Jedes Gehege war mit 2 Tonschüsseln, davon eines bereits mit Wasser gefüllt. 
         Am Donnerstag waren Tschechische, Slowakische und 1 Deutscher Preisrichter, Winfried 
         Schreiber/Bad  Orb  beim  Bewerten.  Obmann  der  gesamten  Schau  war  der  Tschechische 
         Preisrichterkollege Kiri Jakota, selbst Tschechischer Scheckenzüchter. 
         Ich  habe  seit  langen  Jahren  wieder  einmal  ein  harmonisches  und  freundschaftliches 
         Zusammenarbeiten zwischen den einzelnen Preisrichtern und dem Obmann gesehen. 
         Zum Ablauf eines Teams: Der Zuträger bringt das Tier auf Grund einer Sammelliste, er wiegt 
         das Tier und gibt den Schreiber das Gewicht bekannt. Der Schreiber trägt das Gewicht ein                 und sagt dem Preisrichter Geschlecht und Gewicht. Der Preisrichter bewertet das Tier und 
        sagt dem Schreiber die Punkte und die Gesamtpunktzahl an. Erst wenn alle Tiere bewertet                sind erhält der Preisrichter die Karte zur Unterschrift. Abstempeln und Preisvergabe.
        Preisrichter und Obmann haben bei der aktiven Bewertungszeit keine Kenntnisse von der                  Tätowierung(Herkunft. Landesverband bzw. Verein) 
         Die Schau wurde nach dem Tschechischen Standard bewertet.  
          
         Pos.1: Gewicht 10 Punkte. Pos.2: Körperbau 20 Punkte, hier wird mit leichten und schweren 
         Fehlern die Rückenlinie, die Läufe, die Blume, die Haut und die äußeren Geschlechtsorgane 
         beurteilt. Pos.3: Körperform 20 Punkte, Walzenform, Körperlänge, der Stand, der Kopf, die 
         Ohrenlänge und Ohrenstruktur. Pos.4: Fell 15 Punkte mit leichten und schweren Fehlern. 
         Pos.5: Zeichnung 20 Punkte, mit leichten und schweren Fehlern (Nachteil hier ist die gesamte 
         Zeichnung in einer Position.) Pos 6: Farbe 10 Punkte. Durch die Aufteilung der Pos. 2 + 3 ist 
         die Gesamtpunktzahl gegenüber unserem System niedriger.  
         Die Gesamtpunktpunktzahl mit 96 Punkten ist vorzüglich und vom Obmann                                               gegenzuzeichnen. 
         Die beiden besten Tiere der Schau, Gesamtsieger 1.0 DR.Sch schwarz-weiß 97 Pkt. Jürgen 
         Erdmann , D, Wurzen und 0.1 Tschechen Schecken schwarz-weiß 97 Pkt. Marek Kucey 
         Slowenien.  
         Der Riesenschecke war ein absolutes Spitzentier, über 8 Kilo Gewicht, Ohrlänge 18 cm von 
         vorzüglicher Fellqualität und einer spitzen Zeichnung und Farbe. 
         Die Tschechische Schecke von idealem Größenrahmen, Gewicht 4,0 Kilo, Spitzenmäßigem 
         Stand eine nach der allgemeinen Vorstellung von uns idealen Tschechischen Schecken. 
         Internationaler Rassemeister DRSCH schwarz-weiß Pavel Kucej 383 Punkte Slowenien. 4 
         Tiere von Marco Sauer, D, Opferbaum 1 x 96 V, 1 c 95,5, 1 x 95,0 und 1 x 94,5 Punkte. 
         Internationaler  Rassemeister  DRSCH  blau-weiß  380,0  Punkte  Lubomir  Pelachy 
         Tschechien. Leider nur 1 DRSCH havanna-weiß mit 91,5 Pkt. B. Kreidl Tschechien. 
          
         Die  Tschechische  Schecken  schwarz-weiß  waren  natürlich  in  der  Überzahl  (bei  den 
         Kollegen die Nationalrasse).Internationale Rassemeister Marek Kucej Slowenien mit 384 
         Pkt. und dem Campion mit 97,0 Pkt. 
         2.Nationaler Rassemeister Kurt Vierheller, D, mit 3 x 96 Pkt. = vorzüglich und 1 x 95,0 
         Pkt. = 383 Punkte. 
         Bei den Tschechischen Schecken blau-weiß stellte den Internationalen Rassemeister mit 
         379,5 Pkt. Josef Jelinek Hosteradice Tschechien. 
         Die Tschechen Schecken havanna-weiß waren mit 4 Kollektionen + 1 Einzeltier vertreten. 
         Internationaler  Rassemeister  mit  382,5  Pkt.  wurde  Josef  Steinack,  D,  der  auch  den 
         Campion mit 96,0 Pkt. vorzüglich stellte. 
         Leider waren von den Thüringer-weißen nur 6 Tiere ausgestellt. Felix Mack, D, erhielt 1 x 
         95,0 Pkt. 
         Auch die Wildfarbig-weißen waren leider nur mit 2 Kollektionen vertreten. Internationaler 
         Rassemeister Josef Steinack, D, mit 381,0 Pkt. = 3 x 95,5 Pkt., 1 x 94,5 Pkt. 
         Die Tschechen Schecken dreifarbig (Zeichnungsbild wie Rheinische Schecken) waren mit 4 
         Kollektionen und 3 Einzeltieren vertreten. 
         Internationaler Rassemeister mit 377,0 Pkt. Jiri Svitil Rostin, Tschechien. 
         Die Englischen Schecken waren in schwarz-weiß, blau-weiß und thüringer-weiß vertreten. 
         Beste Kollektion Matthias Holzer, D, mit 378,5 Pkt. 
         Die Zwergschecken sind noch im Aufbau, schwarz-weiß und dreifarbig wurden gezeigt. 
         Falko Freund, D, stellte die beste Kollektion mit 376,5 Pkt. 
          
         Am Freitag eröffnete der Messedirektor Mgr Ondrey Matous, der gleichzeitig Präsident der 
         Tschechischen Kleintierzüchter ist, die Ausstellung feierlich. Die politisch örtliche Prominenz 
         lobte die Arbeit der Kleintierzüchter besonders. 
         Am  Freitagabend  hatte  der  Tschechische  Scheckenclub  alle  Scheckenzüchter  zum 
         Züchterabend  mit  Buffet  geladen.  Trotz  der  Sprachschwierigkeiten  verbrachten  wir                       einen geselligen Abend. 
          
         Am Samstagmorgen erfolgte die Besprechung der 3 Nationen mit dem Messedirektor.  
         Wir waren alle mit der Organisation und der Ausführung sehr zufrieden und bedankten uns 
         sehr herzlich. 
         Bei  diesem  Gespräch  waren  wir  uns  einig,  die  erste  Europäische  Rassebezogene 
         Scheckenschau am 13. + 14. Januar 2023 wieder im Messezentrum in Lysa zu veranstalten. 
         Nach der Siegerehrung konnten wir um 14.00 Uhr mit unseren Tieren den Nachhauseweg 
         antreten. 
         Herzlichen Dank an unseren Freund Lukas Zahlava für die Übersetzung an allen Tagen. 
         Ganz besonders möchten wir uns bei der Familie Alice und Ladislav Vokolek bedanken. Wir 
         wurden von den Beiden an allen Tagen in allen Belangen freundschaftlich unterstützt und 
         verwöhnt. 
          
          

      Josef Steinack 

          
          
          
          
          
          
          
          


Clubschau der Scheckenfreunde aus der Slowakei 2019